Kurze Einführung in die Palästina-Philatelie

Ganzsachen: Einschreib-Umschläge

regenv_1V (52K)
regenv_1R (58K)
T_regenv1 (15K)

Einschreib-Ganzsache, 1929 (H&G C3). Größe des Umschlags aus leinenverstärktem Papier: 289x151mm. Aufrecht stehender Wertstempel zu 13 Mils auf rechteckiger, gummierter Verschlußklappe. Länge des Wortes REGISTERED LETTER (Schrift mit Serifen): 79mm.

regenv_2V_ (47K)
regenv_2R_ (59K)
T_regenv2 (15K)

Einschreib-Ganzsache von 1943 (H&G C8b). Größe des Umschlags aus leinenverstärktem Papier: 289x151mm. Liegender Wertstempel zu 15 Mils auf dreieckiger, gummierter Verschlußklappe. Länge des Wortes REGISTERED LETTER: 69mm.
Zu beachten ist der Fehler im Wertstempel: der arabische Wert beträgt 13 Mils.

regenv_3V (46K)
regenv_3R (60K)
T_regenv3 (12K)

Einschreib-Ganzsache, 1937 (H&G C6b). Größe des Umschlags aus leinenverstärktem Papier: 292x151mm. Liegender Wertstempel zu 13 Mils auf dreieckiger, gummierter Verschlußklappe. Länge des Wortes REGISTERED LETTER: 69mm.

regenv_4V (17K) regenv_4R (23K)
Einschreib-Ganzsache von 1938 (H&G C7). Größe des Umschlags 152x96mm. Liegender Wertstempel zu 13 Mils
auf dreieckiger, gummierter Verschlußklappe.

Abbildung: Ebay.

regenv_6V (35K) regenv_6R (36K)

Im Ortsverkehr Haifa gebrauchtes Exemplar der Einschreib-Ganzsache von 1945 (H&G C9, Hochh. RE16) mit Zusatzfrankatur von 10 Mils. Man beachte die korrigierte arabische Wertangabe von 15 Mils.
Stempel: HAIFA / HADAR HACARMEL B.O. / C / 2 MY / 46 (Sacher J.21) und Einschreibzettel R / HAIFA 1 / No. 0634 (Sacher R1B). Rückseitig REGISTERED / HAIFA / 2 MY 46 (nicht eindeutig bestimmnbar: Sacher D13/14/17?).
Auf der Vorderseite handschriftlich "unclaimed" in Blaustift, rückseitig postamtliche Handstempel NOT CLAIMED (Sacher L23), gleichlautend auch in hebräisch und arabisch (Sacher L16), sowie RETURN TO → (Sacher L10).

regenv6plus (34K) regenv6WS (24K)

Einschreib-Ganzsache, gelaufen von Nes Tsiyona nach Tel Aviv im Jahre 1944: Umschlag von 1941 (H&G C8, Hochh. RE13) mit Zusatzfrankatur in Form eines GA-Ausschnitts (13 Mils) aus H&G C5 oder C6, Hochh. RE8 bis RE11. Man beachte die fehlerhafte arabische Wertangabe ١٣ (13) statt 15 Mils im originalen Wertstempel.
Stempel: NES TSIYONA / B / 14 JY / 44 und Einschreibzettel R / NES TSIYONA / No 0046. Rückseitig REGISTERED / TEL AVIV / 14 JY 44.

Abbildung: Rolf Wernecke.

Zurück zur Einführung

Zurück zur Zobbel Homepage

[Created 29.11.2004, last revised 14.09.2005]
[www.zobbel.de – Dipl.-Bibl.(FH) Tobias Zywietz – all rights reserved]