Kurze Einführung in die Palästina-Philatelie

Jordanische Besetzung: Zwangszuschlagsmarken (1948)

Die Pflicht zur Verwendung von Zwangszuschlagsmarken war in Transjordanien zum 1.06.1947 eingeführt worden; die entsprechenden Marken erschienen am 31.05.1947. Sie wurden in Stichtiefdruck von Thomas De La Rue & Co. in London auf Papier ohne Wasserzeichen produziert. Die insgesamt zwöf Werte zeigen in drei Zeichnungen (Entwürfe von S.Y. Sukkar) Stadtansichten aus Palästina:

  • Zeichnung T36: Moschee in Hebron (1, 2, 3 und 5m);
  • Zeichnung T37: Felsendom (Omar-Moschee) in Jerusalem (10, 15, 20 und 50m);
  • Zeichnung T38: Ansicht von Acre (Akka) (100, 200, 500m und £P1).

Die Hälfte des Frankaturwertes war so an den Hilfsfonds für Palästina abzuführen. Ab Mai 1951 gingen diese Einnahmen in den allgemeinen Haushalt, waren aber formal für Wiederaufbau und Entwicklungsmaßnahmen zweckgebunden.

qal_2 (13K)

Zwangszuschlagsmarken SG Nr. PT36 und PT37 (zusammen mit Freimarke SG Nr. P7) auf Briefstück.

Jcov_500802 (30K) Jcov_510317 (33K)

Mischfrankatur mit transjordanischer Freimarke: Luftpostbrief von Bethlehem nach Detroit. Transjordanien SG Nr. 239 (Mi-Nr. 166C) und drei Exemplare der Zwangszuschlagsmarke SG Nr. PT40 (Mi-Nr. Z6).
Stempel: RAMALLAH / B / 1 AU 50 (Wallach R.1.6).

Mischfrankatur auf Einschreiben von Jerusalem nach Australien. Jordanien SG Nr. 301 und 296 (Mi-Nr. 226, 221) mit jordanischen Zwangszuschlagsmarken (vertikales Paar) SG Nr. T269 (Mi-Nr. Z6) und palästinensischem Überdruckwert SG Nr. PT42 (Mi-Nr. Z8).
Stempel: JERUSALEM / B / 17 MR 51 (Wallach J.1.5). Rückseitig Durchgangststempel BEYROUTH [2?] / CHARGEMENTS / 23 III 51 und AÉROPORT [...] / RA 1 / 24-3-51[...], sowie aus Sydney und Canberra.

In den besetzen Gebieten wurden bis zur Ausgabe eigener Marken transjordanische Postwertzeichen verwendet. Dies galt auch für die Zwanggszuschlagsmarken. Am 5.10.1948, also zwei Monate vor Ausgabe der Überdruckmarken, erschienen Zwanggszuschlagsmarken für die Westbank: Die transjordanischenn Zwanggszuschlagsmarken (Zeichnungen T36, T37 und T38) wurden mit einem Überdruck in Zeichnung PT4 in den Farben Schwarz und Rot versehen.

JType_PT4 (8K)

Überdruckzeichnung PT 4

Mit Eingliederung in den jordanischen Staat wurden nur noch jordanischen Marken verwendet. Die Überdruckmarken für die Westbank konnten nach dem 24.04.1950 aber aufgebraucht werden. Jordanien verausgabte noch mehrere Serien von Zwangszuschlagsmarken. Zur Währungsumstellung am 1.10.1950 werden diese noch mit der neuen Einheit "Fils" ausgegeben. Die Pflicht zur Verwendung wurde per Gesetz zum 31.12.1951 aufgehoben. Der Michel-Katalog schreibt, daß diese Entscheidung erst am 16.01.1952 veröffentlicht wurde.

Viele jordanische Zwangszuschlagsmarken, auch jene mit Palästina-Aufdruck, wurden später aus Markenmangel als Postwertzeichen verwendet. Zwischen 1953 und 1956 wurden sie auch mit zusätzlichem Überdruck "POSTAGE" ausgegeben.

Jcov_0392 (15K) jord_0392v (13K)

Brief von Beit Jala nach Bethlehem, frankiert mit Jordanien SG Nr. 392 (Mi-Nr. 272). Man beachte den kopfstehenden Aufdruck!
Stempel: BEIT JALA / 21 SEP 58 (Wallach B.2.5). Das P erscheint verkürzt. Rückseiting Ankunftsstempel BETHLEHEM / 2 / 21 SEP 58 (Wallach B.1.7).

J_PT035 (16K) J_PT036 (15K) J_PT037 (16K) J_PT038 (16K)
J_PT039 (15K) J_PT040 (17K) J_PT041 (16K) J_PT042 (17K)
J_PT043 (16K) J_PT044 (18K) J_PT045 J_PT046
SG Michel Wert Ausgabe Farbe Zeichn. Wasserz. Zähnung Überdr. Farbe Urmarke Urmarke
PT35 Z1 1m 5.10.1948 violettultramarin T36 -- K11.5:12.5 PT4 R T264 Z1
PT36 Z2 2m 5.10.1948 karmin T36 -- K11.5:12.5 PT4 S T265 Z2
PT37 Z3 3m 5.10.1948 s'gelblichgrün T36 -- K11.5:12.5 PT4 R T266 Z3
PT38 Z4 5m 5.10.1948 lila T36 -- K11.5:12.5 PT4 S T267 Z4
PT39 Z5 10m 5.10.1948 lilarot T37 -- K11.5:12.5 PT4 S T268 Z5
PT40 Z6 15m 5.10.1948 grauschwarz T37 -- K11.5:12.5 PT4 R T269 Z6
PT41 Z7 20m 5.10.1948 s'braunkarmin T37 -- K11.5:12.5 PT4 R T270 Z7
PT42 Z8 50m 5.10.1948 s'grauviolett T37 -- K11.5:12.5 PT4 R T271 Z8
PT43 Z9 100m 5.10.1948 orangerot T38 -- K11.5:12.5 PT4 S T272 Z9
PT44 Z10 200m 5.10.1948 d'blau T38 -- K11.5:12.5 PT4 R T273 Z10
PT45 Z11 500m 5.10.1948 d'grün T38 -- K11.5:12.5 PT4 R T274 Z11
PT46 Z12 £P1 5.10.1948 braun T38 -- K11.5:12.5 PT4 R T275 Z12

Zurück zur Übersichtseite

Zurück zur Zobbel Homepage

[Created 10.06.2004, last revised 3.01.2005]
[www.zobbel.de – Dipl.-Bibl.(FH) Tobias Zywietz – all rights reserved]